Gespräch mit Carolina, Helferin vom Poinger Helferkreis.

 

(Interview bei Mouna Novak)

 

10. Juni 2016

 

Guten Morgen Carolina,

 

Warum hast du dieses Buch geschrieben?

Guten Morgen. Es gibt mehrere Gründe, warum ich dieses Buch geschrieben habe. Zuerst wollte ich die Menschen auf das Thema Asyl aufmerksam machen. Das Thema ist in Deutschland momentan wichtig und es gibt viele Kontroversen, viele Meinungen; positive als auch negative. Mit diesem Buch möchte ich meine eigenen Erfahrungen und Erlebnissen als Helferin ans Licht bringen und sie mit anderen Menschen teilen. Mein Wunsch ist, dass meine eigenen Erlebnisse der Bevölkerung helfen, die Arbeit des Helferkreises, das Leben und das Schicksal der Flüchtlinge besser zu verstehen und besser kennenzulernen.

Ich sehe meine Zeit mit Flüchtlingen als eine persönliche Bereicherung. Die Zeit, die ich mit Flüchtlingen verbracht habe, hat mir geholfen, meine Familie mehr zu schätzen und mein Leben von einer neuen Perspektive zu sehen. Ich kann sagen: 'Mir geht es richtig gut. Ich bin nicht bedroht. Ich esse jeden Tag. Ich muss nicht fliehen. Ich lebe.'

Es hat mir viel Spaß gemacht, mich mit Flüchtlingen aus Eritrea, Syrien, Pakistan, Senegal oder Nigeria kulturell und auch persönlich zu unterhalten, und mich mit ihnen auszutauschen. Ich habe viel über verschiedene Kulturen gelernt, habe Wörter auf Arabisch oder Wolof gelernt.

Warum ich mich mit unseren Asylbewerbern gut verstanden habe? Weil ich ihnen Interesse und Respekt gezeigt habe. Die Flüchtlinge kommen vielleicht von einer anderen Seite der Welt, weit weg von hier, aber sie sind auch Menschen wie wir und wollen das Gleiche wie wir: ein friedliches und freundliches Leben. Mit diesem Erlebnis bin ich stärker und offener geworden. Jetzt möchte ich gerne, dass andere Menschen Lust haben, diese Bereicherung auch zu erleben.

Wie heißt das Buch?

 

Es heißt HALTESTELLE POING, die Asylbewerber und ich - eine Leidenschaft

 

 

Warum heißt das Buch so?

Haltestelle Poing?

Weil die Flüchtlinge nicht so lange in Poing bleiben. Nach ein paar Wochen oder Monaten werden sie wieder versetzt. Ich denke, es muss für sie schwierig
sein, sich in einem Ort zu integrieren, wenn sie nach einer kurzen Zeit wieder umziehen müssen. Manche bleiben länger, aber sie sind Ausnahmen.

Worum geht es?

 

Es geht um eine Frau, die mit all ihrer Kraft und ihrem Willen etwas im Asylbereich der Gemeinde Poing bewegen will. Gemeinsam mit einer Gruppe von Helfern und viel Kreativität schafft sie es, den Schutzsuchenden einen besseren Aufenthalt in Poing anzubieten. Dadurch öffnen sich die Flüchtlinge und erzählen ihr ihre Geschichten.

Dieses gemeinsame Abenteuer ist für sie und ihre Helfer, ebenso wie für die Flüchtlinge, eine Achterbahn der Gefühle, eingepackt in viele emotionale Momente: positive Überraschungen, Komplizenschaften, Verbundenheit, aber auch Missverständnisse, Enttäuschungen und Traurigkeit. Von dieser bunten Reise lernen beide Seiten wichtige Lektionen fürs Leben, die Reise ist eine Bereicherung für alle Beteiligten.

Diese Frau bin übrigens ich.

 

Zu den Berichten werden Karten, Fakten, Informationen zu den Ursprungsländern der Flüchtlinge und ein paar Rezepte, welche die Asylsuchenden mitgebracht haben, hinzugefügt.

 

Wo kann man das Buch finden?

 

Das E-Buch ist schon bei Amazon verfügbar.

Das Buch (soft cover) wird demnächst bei Amazon so wie bei anderen Online-Shops, wie eBook.de, iBooks, Thalia, Tolino, Hugendubel unter den ISBN 9783741210341 erscheinen.

 

Möchtest du noch etwas den Lesern sagen?

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen Helfern zu bedanken. Danke, dass Sie an mich geglaubt haben. Es war mir eine Ehre mit Ihnen zu arbeiten.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß beim Lesen, vielen Dank für Ihre Unterstützung und ich empfehle Ihnen: Probieren Sie mal die leckeren Rezepte aus dem Buch aus!

Zu guter Letzt - am 16. Juli werde ich eine Feier zur Veröffentlichung meines Buches organisieren. Dazu sind Sie sind herzlich eingeladen!

 

Carolina, wir bedanken uns für deine Zeit und wünschen dir viel Erfolg mit deinem neuen Buch.

 

Danke!

 

Für mehr Informationen können Sie gerne Carolina Phillips per Email kontaktieren:

516658689-6500677_542-37NG.jpg