​Haltestelle Poing (DE)

ISBN-9783741210341

Illustriertes Buch, Schwarz-Weiss, 212 Seiten, (13.5cm x 21.5cm)

Preis: 9,99 euro

Carolina will mit all ihrer Kraft und ihrem Willen etwas im Asylbereich der Gemeinde Poing bewegen. Gemeinsam mit einer Gruppe von Helfern und viel Kreativität schafft sie es, den Schutzsuchenden eine bessere Bleibe in Poing anzubieten. Dadurch öffnen sich die Flüchtlinge und erzählen ihre Geschichten.

Dieses gemeinsame Abenteuer ist für Carolina und ihre Helfer, ebenso wie für die Flüchtlinge, eine Achterbahn der Gefühle, eingepackt in viele emotionale Momente: positive Überraschungen, Komplizenschaft, Verbundenheit, aber auch Missverständnisse, Enttäuschungen und Traurigkeit. Im Verlauf dieser bunten Reise lernen beide Seiten wichtige Lektionen fürs Leben, sie ist eine Bereicherung für alle Beteiligten.

 

Auch als E-book auf Amazon verfügbar

"Danke an Frau Veranen-Phillips für die Schilderung ihrer Erfahrungen und persönlichen Gefühle im ehrenamtlichen Einsatz für Flüchtlinge. Das Buch hat mich in meinem persönlichen Einsatz bestätigt!"

Rezensionen:

Diese autobiographische Geschichte erzählt von den täglichen Höhen und Tiefen der Flüchtlingshilfe, wie sie zurzeit wohl in hunderten deutschen Städten und Gemeinden geleistet wird. Die Autorin vereint dabei verschiedene Blickwinkel in einer Erzählung. Neben ihren eigenen Eindrücken als Ehrenamtliche kommen immer wieder auch die Flüchtlinge selbst zu Wort, erzählen uns ihre ganz persönlichen Geschichten und helfen so dabei, sie, ihre Fluchtgründe und ihre jetzigen Lebensumstände besser zu verstehen. Trotzdem scheut sie nicht davor zurück, auch die negativen Seiten, Enttäuschungen und Niederlagen anzusprechen, die genauso wie die Freude und der Erfolg zur ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen gehören. Noch dazu integriert sie geschickt Hintergrundinfos z.B. über verschiedene Herkunftsländer, Fluchtrouten und Schleusernetzwerke, aber auch über die Hürden der deutschen Bürokratie in die Erzählung und führt dem Leser so die Komplexität und Dramatik der Situation noch deutlicher vor Augen.

A.T. (Bayern)

Frau Veranen-Phillips erzählt uns, was es bedeutet zu helfen - hier, vor Ort - und was diese Hilfe bewirken kann. Sie macht uns Mut und zeigt, was alles möglich ist. Die Geschichten der Flüchtlinge geben dem Buch eine besondere Tiefe, trotz aller Bilder und Beiträge, die man mittlerweile gesehehn und gelesen hat, erreichen uns die Schilderungen der Flucht. Ich möchte dieses Buch allen empfehlen, die sich auch nach der "großen Welle" für Asylsuchende und ihren Weg interessieren, und auch jenen, die auf der Suche nach Hoffnung sind...

Gabi Keller (München, Bayern)

Das Buch gibt viele Situationen wieder, die mir aus der Flüchtlingshilfe bekannt sind und die man sich so im Vorfeld gar nicht vorstellen kann. Es ist ein sehr persönliches Buch mit vielen subjektiven Einschätzungen. Das Buch bietet mit den persönlichen Geschichten ausgewählter Flüchtlinge und denen von Frau Veranen-Phillips eine bunte Mischung darüber, was unsere Welt in unseren Städten und Gemeinden und die Welt da ganz weit draußen u. a. bewegt.

J.L. (Deutschland)

FOLLOW ME

  • Wix Facebook page

© 2020  CAROLINA VERANEN-PHILLIPS

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now